Kategorien
COVID Deutschland TopNews

In den Krankenhäusern alles wie immer

Man kann es drehen und wenden wie man will: Die Initiative Qualitätsmedizin legt extrem umfangreiche und aussagekräftige Daten von insgesamt 284 Krankenhäusern und fast 4 Millionen Patienten bis Ende November vor und vergleicht die Daten von 2020 mit 2019. Unterm Strich bleibt eine Tatsache, dass hier in Deutschland im Bereich von Atemwegsinfektionen gerade NICHTS besonderes in den Krankenhäusern los ist.

Weder auf Intensivstationen – noch sonstwo … es ist alles völlig entspannt!

Das Jahr 2019 hatten in allen Bereich deutlich mehr Fälle!

(Und das Jahr 2019 war ein ganz normales – kein besonders schlimmes wie 2017/18)

Bitte lest selbst nach!

Diese Initiative wurde von 12 Universitätskliniken im Jahr 2008 gegründet.

2 Antworten auf „In den Krankenhäusern alles wie immer“

Der Bundesvorstand um den feinen Herrn Prof. Dr. Meuthen und sein Truppe im Bundestag und dem Parlament der EU tun, bis auf sehr wenige Ausnahmen, absolut nicht um über die Fake Pandemie aufzuklären.

In ein paar Monaten finden in einigen Bundesländern Landtagswahlen statt. Bis dahin wird sich die F.D.P. dem Thema annehmen und damit beim Wähler Punkten. Der „AfD“ wird ihre Passivität Wählerstimmen kosten.
Was sich auch auf die am 26. September 2021 stattfindende Bundestagswahl auswirken. Um dies vorher zu sehen bedarf es keines Orakels.

Geht so „Alternative für Deutschland“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.