Kategorien
AfD Stadtrat Bad Kreuznach

Sitzung des Stadtrats als Videokonferenz

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeister Kaster-Meurer,

während der Telefonkonferenz am 06.01.2021 fragte ich im Namen der AfD-Fraktion, inwieweit sich die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Menschen von denen der letzten Jahre abhebt, um die getroffenen Maßnahme, die Stadtratsondersitzung am 14.01.2021 als reine Videokonferenz abzuhalten, zu rechtfertigen?

Bitte teilen Sie uns die entsprechend Zahlen für die Zeiträume 2015/2016, 2016/2017, 2017/2018, 2018/2019 mit.

Da diese Zahlen die Grundlage für Corona-Bekämpfungsmaßnahmen darstellt, dürfte es ein Leichtes sein uns und dem Stadtrat diese Zahlen umgehend zur Verfügung zu stellen.

Es werden in Bezug auf Corona-Infizierte immerzu Zahlen von Infizierten genannt und kommuniziert. Aber ohne einen statistischen zeitlichen Bezug ist die genannte Zahl nicht vernünftig einzuordnen, um letztendlich eine individuelle Risikoabwägung vorzunehmen.

Ferner möchte ich darauf hinweisen, dass der SPD-Fraktionsvorsitzende, Herr Grumbach, im Laufe der Telefonkonferenz behauptet hat, die Fraktionsvorsitzenden im Kreistag hätten sich einstimmig  darauf geeinigt, die kommende KA-Sitzung als reine Videokonferenz abzuhalten. Dies ist nicht korrekt. Laut Mail der Kreisverwaltung (06.01.2021, Uhr 18:08!) besteht die Möglichkeit im großen Saal der Kreisverwaltung an der KA-Sitzung teilzunehmen. Dies wurde heute am 08.01.2021 per Mail bestätigt.

Wir wissen nicht, woher der SPD-Fraktionsvorsitzende seine Information hat. Die AfD-Fraktion verurteilt diese Art der offensichtlichen Manipulation aufs Schärfste.

Eine Antwort auf „Sitzung des Stadtrats als Videokonferenz“

Politiker, die Unwahrheiten äußern verspielen das ihnen vom Bürger und Wähler entgegengebracht Vertrauen und werden dadurch zukünftig unwählbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.