Kategorien
AfD

AfD: „Mut zur Wahrheit“ war gestern

Jetzt wird es immer blöder.

Kürzlich erschien ein neues geschichtswissenschaftliches Werk über den Reichsjägermeister und -luftfahrtminister „Meyer“ Hermann Göring, das Erschreckendes über dessen Wirken in den Zeiten des „Vogelschiss“ (A. Gauland) enthielt. Prompt nutzen die rechtspopulistischen Hetzer der AfD das aus und schaffen die Verbindung zur links-grün versifften Fast-Pfarrerin Katrin Göring-Eckardt.

„Irgendwie kommt mir der Name immens bekannt vor… 🤔 Die Vergangenheit gehört nahtlos aufgeklärt. Ohne blinde Flecken.“

Wird da die panische Angst vor dem Verfassungsschutz sichtbar?

Ach nee, war ganz anders, aber nicht besser. Es geht um einen „Johann Schaeuble“ [sic!]. Klare Immensität der Namensgleichheit, die hier zum Ausdruck – man beachte die Schreibweise. Das muss aufgeklärt werden, vielleicht kann man den Parlamentspräsidenten Wolfgang Schäuble [sic!] ja noch in Sippenhaft nehmen. So mit der Auswitchkeule. Das wäre doch mal ne Sache!

Die AfD mißbraucht die peinliche Wadenbeisser-Literatur des modernen Universitätsbetriebs. „Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen könnte!“

Kritik wird weggebügelt: „Niemand kann alles wissen. Gepostet wegen der Erkenntnisse aus der Veröffentlichung. Und bestehendem Verwandheitsgrad. Gerngeschehen.“ Wolfgang Schäuble und Johann Schaeuble sind aber schlicht nicht verwandt. Nicht nur wg ä resp. ae.

Es ist schon traurig dass die AfD so schnell zu einer Altpartei verkommen ist. Kleine straffe Netzwerke bestimmen die Landeslisten, wer sich nicht fügt, fliegt. Dass AfD-Politiker lügen erkennt man daran, dass sich deren Lippen bewegen. Wobei das zu kurz gegriffen ist: manchmal sieht man es auch, wenn sie an der Tastatur sitzen.

Erst haben wir es mit einem Kreisvorsitzenden zu tun, der es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt; jetzt kommt auch noch die Direktkandidatin für den Bunztag dazu.

(Der Facebook-Beitrag wurde zwischenzeitlich korrigiert. Danke!)

Eine Antwort auf „AfD: „Mut zur Wahrheit“ war gestern“

Wie peinlich ist das denn?

Ist das echt ein AfD Politiker gewesen?
Oder handelt es sich nicht eher um eine typische False-Flag-Aktion der dummen Linken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.