Kategorien
AfD COVID Deutschland TopNews

Qualitätspresse wieder

Der Südkurier informiert seine Lesend_X*_Innen:

„Nach den ersten Corona-Impfungen im Seniorenwohnpark Uhldingen-Mühlhofen gibt es schlechte Nachrichten: Elf von 40 Bewohnern, die am 31. Dezember geimpft wurden, sind in den vergangenen drei Wochen an oder mit Covid-19 gestorben.“

Welcher Praktikant war denn hier am Werke?

Offenbar wurden also 40 Bewohnende des Heims geimpft, in den darauffolgenden Wochen starben 11. Das sind 27,5%.

Natürlich sind die alle „an oder mit Covid-19 gestorben“, aus zwei Gründen.

  1. Zum einen bedeutet „an oder mit Covid-19 gestorben“, dass die betreffende Person positiv PCR-gestestet wurde.
  2. Zum anderen ist es so, dass jeder Geimpfte systeminhärent PCR-positiv ist.

So sind Regierung und Presse immer auf der sicheren Seite: Keiner stirbt an der Impfung, alle „an und mit Covid-19“.

Und so titelt das Qualitätspresseerzeugnis aud dem Süden:

Vor der Corona-Impfung schon infiziert? Elf Todesfälle und sieben akute Infektionen im Pflegeheim in Uhldingen-Mühlhofen

Übrigens: Wer bei einem Motorradunfall stirbt und positiv PCR getestet wurde, ist ebenfalls an oder mit Covid-19 gestorben, wie dieser Krematirumsverantwortliche berichtet:

Dem wurde es auch zu bunt.

Eine Antwort auf „Qualitätspresse wieder“

Was für eine Horrormeldung!

Deutschland benötigt dringend eine politische Opposition zu den Kartellparteien und ihrer gemeinsame Kanzlerdarstellerin, die DDR kann.

Deutschland hat eine Opposition verdient, die mehr drauf hat als mit dem Pfötchen auf das Rednerpult zu klopfen.

Eine Opposition hat sich durchzusetzen!
Was haben seinerzeit die Grünen Deutschland aktiv und nachhaltig zum negativen hin verändert und da waren die noch nicht einmal in den Parlamenten vertreten.

Hmmmm.
Hat nicht dieser feine Herr Meuthen („AfD“) in einem Interview (2020) klipp und klar zu verstehen gegeben, dass mit der Corona-Krise keine Politik zu machen ist?
Jetzt sterben Menschen infolge einer falschen Politik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.