Kategorien
AfD

Ausgangssperre nur wegen Ausländern

„Es gibt aber natürlich auch kritische Beiträge und die Vorwürfe, dass hier nun Menschen mit ausländischen Wurzeln an den Pranger gestellt würden.“ (AZ im April 2021)

Darf man „Menschen mit ausländischen Wurzeln“ kritisieren? Die Polizei darf das nicht, wie wir an andere Stelle schon gelesen haben! In der Innenstadt werden seitens der Schergen des Regims nur alten weissen Männern Strafmandate ausgestellt. Die muselmanischen Wilden (Südländer) haben einen Freifahrtschein.

Nein, es sind nicht pauschal „Ausländer“

Unter den Infizierten sind nämlich keine Japanern*de, Brasilianen*de und Spaniern*de.

Jetzt die nächste Eskalationsstufe! Die Landratende* Bettina Dickes spricht die Wahrheit endlich offen aus: Ursache für die hohen Inzidenzzahlen sind Familienclans aus dem Nahen Osten und Rußlands. Diese Leute haben gänzlich andere Vorstellungen von Infektionsschutz.

Wir werden eingesperrt, weil Kulturfremde sich nicht an die Regeln halten

So etwas schreibt zumindest das SPD-Käseblättchen „Allgemeiner Anzeiger“.

Und kontrolliert werden sie auch nicht:

… bei Bad Sobernheim. Hier wohnt eine der russisch-stämmigen Familien mit sieben gleichzeitig Corona-infizierten Personen in einem Haus. Die Behörden bekamen dann während der laufenden Quarantäne-Anordnung für die Familie den Hinweis, dass zwei Autos vorgefahren seien – daraus seien zwei Familien gestiegen, die alle ins Haus mit den Infizierten marschiert seien. Corona hin, Corona her – es wurde drinnen die Balalaika ausgepackt und musiziert.

Als die Behörden vor Ort kontrollieren wollten, bekamen sie vom Hausherrn eine harsche Abfuhr: Man lasse niemand herein, fertig, aus. Den Vertretern der Behörden blieb nur der Blick in die Röhre, denn hier abends einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss zu bekommen, das sei aussichtslos gewesen. Die Corona-Bekämpfer mussten unverrichteter Dinge wieder abziehen.

Quelle: Allgemeiner Anzeiger

Wären es Deutsche gewesen, hätte man die Tür eingetreten, beim leisten Verdacht. Wegen Gefahr im Verzug. Es geht nämlich, wenn man will. Man will nur nicht.

Weiters schreibt die AZ

In der Stadt Bad Kreuznach liegt der Migrationsanteil der Infizierten laut Landrätin Dickes demnach bei rund 75 Prozent. Und sie weiß nicht, wie man dieses Problem lösen könnte. Man habe Informationen in zig Sprachen verteilt, man habe die Integrationsbeiräte eingebunden. Es funktioniert nicht. Man erreicht die Zielgruppen offenkundig nicht.

Quelle: AZ

Dickes weiss nicht, wie man das Problem lösen soll? Die AfD schon!

Aber es wurde „geliefert, wie bestellt“. Wenn man Millionen Wilde, die großenteils Analphabeten sind, ins Land lässt und mit Teddybären empfängt, dann braucht man sich auch nicht zu wundern.

Ist Deutschland vorwiegend von Idioten bewohnt?

Bei der letzten Landtagswahl hätte man auf diesen Gedanken kommen können! Da haben über 90% der Wählernd*en die Altparteien gewählt, die alle für Masseneinwanderung prekärer Musel und exzessive „Anti-Corona-Massnahmen“ sind. Wer nicht wählt, wählt ja bekanntermassen die stärkste Partei.

Also nur 10% Mitdenker in Rheinland-Pfalz

Aber es gibt Abhilfe:

Die Kreisverwaltung führte intensive Gespräche mit dem Verwaltungsapparat und der Gerichtsbarkeit der tork-mongolischen Besatzungsmacht DITIB, seit dem funktionieren bei den muselmanischen Wilden die Covid19-Bekämpfungsmaßnahmen.

Nur zu den arabischen Clans (Großfamilien aus dem Libanon) dringt die Verwaltung nicht vor, diese Wilden kooperieren überhaupt nicht.

Quelle: unbekannt

Nur noch AfD!

Wenn wir unsere Freiheit zurück haben wollen, müssen wir die AfD an die Macht bringen, die einzige Partei, die keine Kobolde im Netz speichern kann!

Eine Antwort auf „Ausgangssperre nur wegen Ausländern“

Ein Leserbrief
Ich habe Weihnachten in Schweden mit Kindern und Enkeln gefeiert. Alle waren wir vorher getestet. Beim voll besetzten Inlandflug haben alle Masken getragen, die man nach dem Aussteigen und Möglichkeit des Abstandes sofort abgenommen hat. Als ich die vielen Toten der ersten Welle ansprach, war die Erklärung, daß man nicht an die Putzfrauen, meist Migranten, gedacht hätte, die sich aus Prinzip nicht an die Gebote halten, und die daher den Virus in die Pflegeheime getragen haben mit entsprechend schlimmen Folgen. Auch heute sind die großen Corona-Cluster in Stockholm und Malmö jene der großen Emigrantenghettos. Doch darüber wird geschwiegen. Und auch bei uns, man braucht nur freitags in eine Moschee gehen. Da kommen keine Blockwarte mit Strafandrohungen. Auch die Abertausenden Asylsucher kommen frei ins Land, keine Quarantäne. Diese wird nur von den länger im Land lebenden verlangt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.