Kategorien
AfD COVID

Corona im Kreistag

Protestnote

Ich, Lutz Haufe, Fraktionsvorsitzender der AfD im Kreistag Bad Kreuznach, protestiere auf das Schärfste gegen die allgemeine Ausgrenzung und die Diskriminierung von Personen, die sich aus unterschiedlichsten Gründen NICHT gegen das Corona-Virus spritzen lassen!

Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen und/oder aus Angst vor der fehlenden Verantwortung von Pharma, Politik und Ärzten vor möglichen Nebenwirkungen dieser Injektionen verweigern und/oder diesem immensen politischen Druck hinterfragend mißtrauen und/oder einfach auf ihre gesunde Lebensweise und ihr intaktes Immunsystem vertrauen, dürfen deswegen nicht von den Menschen ausgeschlossen werden, die nun ebenfalls ihre Gründe haben, sich gegen dieses Corona-Virus immer wieder spritzen zu lassen. Diese Gründe können die durch Politik und Medien befeuerte Angst vor dem Corona-Virus sein und/oder wieder ein halbwegs normales Leben führen zu wollen.

Eine rationale Debatte über das Für und Wider einer Corona-Spritze findet in der breiten Öffentlichkeit nicht statt, was ein Armutszeugnis für eine Demokratie darstellt!

Auch hier im Kreistag, an dem heute nur Gespritzte und nachweislich Genesene ohne Corona-Antigen-Test teilnehmen dürfen, wird eine willkürliche und wissenschaftlich schon seit einiger Zeit nicht mehr haltbare Maßnahme von den Abgeordneten gefordert. Denn nachweislich können auch gespritzte und genesene Menschen sich mit dem Corona-Virus infizieren, daran minder oder schwer erkranken und diese Infektion auch an andere Menschen übertragen.

Die massenhaften Impfdurchbrüche in den Kliniken sind der augenscheinliche Beweis dafür!

Im Sinne der Gleichbehandlung aller Menschen ist somit eine Testung ALLER Abgeordneten, ob gegen das Corona-Virus gespritzt oder ungespritzt, notwendig, wenn man diese ganze Angelegenheit ernst nehmen will!

Wir haben leider eine vernünftige Streitkultur zum Nachteil der Allgemeinheit verlernt. Es darf keine Tabu-Themen geben und erst recht nicht, wenn es um die im Grundgesetz verankerten Grundrechte der Menschenwürde, Meinungsfreiheit, Freizügigkeit und der körperlichen Unversehrtheit geht! Grundrechte sind die Waffen der Verteidigung des Bürgers gegen die Übergriffigkeit des Staates!

In diesem Sinne bleibe ich heute dieser Kreistagssitzung aus Protest fern und appelliere an alle Anwesenden, die Dinge zu hinterfragen, weswegen wir von den Bürgern ja schließlich auch gewählt worden sind!

Am Ende noch ein Satz an Frau Dickes, die es wirklich nicht leicht hat. Sie muss Ungespritzte davon überzeugen, dass diese Gen-Spritze wirkt, damit sich diese Menschen damit spritzen lassen und gleichzeitig muss sie auch noch bereits Gespritzte davon überzeugen, dass diese Gen-Spritze nicht mehr wirkt, damit sich diese Menschen boostern lassen!

2 Antworten auf „Corona im Kreistag“

Es ist einer parlamentarischen Demokratie unwürdig, wenn unliebsame Themen abgewürgt und keine sachlichen, sondern nur moralisch ethische Argumente zur Befeuerung der unausgegorenen und einer großen Anzahl von verschieden starken unerwünschten Nebenwirkungen der COVID-Spritze angeführt werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.