Kategorien
COVID Deutschland Rheinland-Pfalz TopNews

Folter

Aufruf zur Dokumentation von Folter in Deutschland 

Polizei und Ordnungskräfte zeigen dasselbe benehmen wie Milizen in gescheiterten Staaten

In letzter Zeit werden staatliche Milizen in Deutschland gegenüber friedlichen Bürgern übergriffig. 

Dabei vergreifen sich Milizangehörige vorwiegend an den schwächsten Mitgliedern der Gesellschaft. Menschen mit Behinderungen, ältere wehrunfähige Mitbürger und auch Mütter mit Kleinkindern sind nicht vor Gewalt von seiten der staatlichen Miliz sicher. 

Dies kann nur mit der Duldung oder dem ausdrücklichen Befehl durch die jeweilige Führung geschehen. 

Offensichtlich hat der offen praktizierte Terror gegen friedliche Bürger durch die staatlichen Miliz zum Ziel, den Freiheitswillen der Deutschen Bevölkerung zu brechen. 

Die Zivilgesellschaft, welche an unterschiedlichen Wochentagen abends friedlich für ihre natürlichen und unveräußerlichen Freiheitsrechte spazieren geht, läßt sich zum Glück nicht davon  einzuschüchtern. Wöchentlich wächst die Anzahl der Orten an denen friedlich spazieren gegangen wird. Mehr und mehr Bürger stimmen über die aktuelle irrationale Politik mit den Füßen ab.

Dies wird unweigerlich zu einer Mehrung von Übergriffen durch die staatliche Miliz führen. 

Lassen sie die aktuelle Regierung und ihre Miliz nicht einfach davonkommen. 

Es ist wichtig diese Übergriffe zu dokumentieren und sie dem UN-Sonderberichtertatter über Folter zukommen zu lassen.

Bitte wenden Sie sich direkt an den UN-Sonderberichterstatter für Folter, Herr Prof. Nils Melzer. 

Die Kontaktdaten entnehmen Sie bitte der offiziellen UN Seite: 

https://www.ohchr.org/EN/Issues/Torture/SRTorture/Pages/SRTortureIndex.aspx

https://www.ohchr.org/EN/Issues/Torture/SRTorture/Pages/NilsMelzer.aspx

2 Antworten auf „Folter“

Von den Bürgern geht keine Gewalt aus ! Gewalt ist immer nur von der Polizei zu beobachten, welche geplant und damit vorsätzlich die Bürger schikaniert und selbst die Ursachen schafft, um dann übergriffig zu werden. In dienstlich gelieferten Kampfzanzügen mit Schlagstöcken und Helmen gut ausgerüstet geht es dann vorsätzlich gegen unbewaffnete friedliche Bürger jeden Alters. Wahllos werden Bürger eingekesselt und eingeschüchtert.
Der Polizeistaat zeigt wozu er fähig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.