Kategorien
AfD

EILMELDUNG: 4 Menschen

AfD-Fraktion im Stadtrat KH wächst auf 4 Menschen an

„Ab heute ist unsere Stadtratsfraktion wieder zu viert und somit wieder viertstärkste Fraktion im Stadtrat! Ausführlicher Bericht folgt!“

vlnr: Der Hochbegabte, Benno Bohsung, Jörg Fechner, Nelson Priess

Was darf Satire?

Das schreibt Nelson Prieß, Stadtratsmitglied für die AfD in Bad Kreuznach. #4 ist der „Manager“ und „Hochbegabte“, der vor kurzem noch aus Partei und Fraktion ausgetreten ist – weil er nicht in den Aufsichtsrat der Stadtwerke kam? Wir berichteten seinerzeit (Dez. 2020):

Warum nur hatten wir schon damit gerechnet?

Dieser „Manager“ hat der Stadtratsfraktion geschadet wie kein Zweiter. Das ging nur mit der Zustimmung des Lügenbolds!

Die einen Fraktionskollegen hat er als dumm Ossies bezeichnet. Wenn der andere herausgeworfen würde, wird er Fraktionsvorsitzender und die sollen den Mund halten.

Ja, so hat er sich wirklich geäußert!

Dabei musste dem „Hochbegabten“ bei wichtigen Abstimmungen IMMER jemand sagen, wann er die Hand zu heben hat. Bei einer Sitzung im Frühjahr 2022, hat der ehem. CEO seiner Pennerkneipe bei der Sitzverteilung die Hand für die CDU gehoben. Einer seiner damaligen Genossen hat ihm schnell den Arm runtergedrückt und „es ist ein Versehen!“ in Richtung OB gerufen.

Satire darf alles!

Nelson Prieß geriert sich zwar als Facebook-Politiker, hat aber in über einem Jahr im Stadtrat nicht eine Anfrage oder einen Antrag gestellt, geschweige denn einen Wortbeitrag geleistet. Statt dessen hat er nette Sprüchlein veröffentlicht oder sich darüber echauffiert, dass sich „gescheiterte Existenzen“ in der AfD zu Wort melden.

Das ist parteischädigend!

Politik wie Kraut und Rüben, AfD Bad Kreuznach

Oberpeinlich diese Truppe!

Der Fraktionsvorsitzende hat eh die ganze Arbeit an der Backe, von der nichts nach außen dringt. Nun muß er auch noch den dümmsten Hochstapler und Hochbegabten der Welt betreuen.

Die Redaktion der alternative-kh.de wird zur Zeit überschwemmt mit Nachrichten, in denen sich Mitglieder und Alumni der AfD über die Rückkehr dieses Parteischädlings wundern. Die Leute sind offenbar fassungslos und haben kein Verständnis für diesen Kindergarten.

Ausführlicher Bericht!

Auf den „ausführlichen“ Bericht des Facebook-Politikers Nelson Prieß sind wir gespannt.

3 Antworten auf „EILMELDUNG: 4 Menschen“

Ist ja lustig, was ihr da so treibt im schönen Naheland.
Eine Frage bleibt:
Wer ist dieser Lügenbold?

Der linksradikale mutmaßliche Journalist und Chronist für das Geschehen rund um den Stadtrat von Bad Kreuznach, verkündete auf dem Blog “Tourismusbeitrag so nicht”, selbstlos und ohne emotionale Schadenfreude, dass ein gewisser Herr Behrendt wieder zur AfD-Fraktion gestoßen ist. Laut dem Blog hat der aktuelle Fraktionsvorsitzende aktiv um Herrn Behrendt geworben. Vergessen all die Pein, Beleidigungen, üble und ehrabschneidende Nachrede, die diese Person in Richtung seiner alten Partei und Fraktion vom Stapel ließ und noch läßt. Vergessen auch, dass Herr Behrendt in seinen – zum glück – sehr seltenen und dubiosen Wortmeldungen und insbesondere sein Abstimmungsverhalten, diametral zur Parteilinie und Politik im Stadtrat stand und noch steht. Herr Behrendt stellt Politisch eine Mischung aus frech-dumm Links und rücksichtslos Grün dar. Einmal fiel die nette Umschreibung, Herr Berhrendt ist ein politiches Dumm-Dumm Geschoss, dessen politischen Meinung auch einmal zufällig mit der der AfD übereinstimmen könne. Nach seinem Abgang forderte er doch tatsächlich in einer Stadtratssitzung die Verwaltung dazu auf, über eine totale Verkehrsbefreite Innenstadt ernsthaft nachzudenken. Auch erzählte Herr Behrendt jedem, ob er es hören will oder nicht, dass die Salinen stark dezimiert werden sollen (ABRISS!), um eine drohende finanzielle Kostenlawine für Unterhalt und Instandsetzung abzufedern. Das muß man sich klar machen, die jetzige Stadtratsfraktion der mutlosen Alternativen wirbt aktiv um ein parteiloses Stadtratsmitglied und obendrein vulgären Mandatsdieb und ein offen bekennender Gegner der bürgerlichen AfD Politik, welches die Wahrzeichen der Stadt Bad Kreuznach final vernichten will.
Wie politisch unbedarft und/oder naiv kann man als aktiver Kommunalpolitiker eigentlich sein?
Nach seinem Abgang mit Theaterdonner und viel getöse, verkündete Herr Behrendt, er wurde in der AfD unterdrückt, könne keine Anfragen und Anträge stellen, dies könne er nun in der neuen Fraktion nach Lust und Laune tun. Tja, dabei blieb es auch. Der von seinen Fesseln befreite Herr Behrendt stellt in Freiheit bisher keinen einzigen Antrag. Seine sehr, sehr seltenen und von Hochintelligenz (eigene Einschätzung des Herrn Behrendt) zeugenden öffentlichen Anfragen erschöpfen sich in brillanten Formulierungen wie ‘Hommer genuch Strom?`.
Per Pressemitteilung ließ er nun Verkünden, daß er mit seinen FWG und Büfep Fraktionskollegen unzufrieden ist, er könne nicht mit denen, so wie er mit den vorherigen AfDlern auch nicht konnte. Aber, der Fraktionsvorsitzender der AfD habe ihm förmlich angefleht zurück zu kommen.
Jetzt wieder AfD. Das erschließe sich wer will.
Auf der mutmaßlich offiziellen Seite des Kreisverband der mutlosen und unter schweren Mitgliederschwund leidenden AfD Bad Kreuznach verkündet der schweigsame und unpolitische Herr Prieß, daß man nun mit Herr Behrendt die viertstärkste Fraktion stelle. Als erstes ließ dieses traurige Häuflein elend es zu, dass das Bosenheimer Schwimmbad noch dieses Jahr endgültig geschlossen wird. Wobei man wissen muß, die AfD-Fraktion hat sich den Erhalt des Bosenheimer Schwimmbades auf die Fahne geschrieben.
Zurück zum kommunalpolitischen Ausnahmetalent Herrn Behrendt. Wer Menschen solchen Charakters auch nur aus der Ferne kennt, weiß, diese Personen schmeicheln sich ein, greifen Pöstchen ab und verschwinden mit viel Theaterdonner wieder.
Mit dem aktiven und erfolgreichen Um-/Abwerbens eines politischen Hochstaplers (siehe oben) schafft sich die mutlose AfD selbst ab. Sehr viele der AfD gewogenen Kommunalpolitikern, wurden mit dieser unnützen, naiven und dämlichen Aktion vor dem Kopf gestoßen. Erinnert sei an dieser Stelle nur an die groß Angekündigte, auch von der AfD erzwungenen Stadtratssitzung wegen totaler kommunaler Überschuldung. Man werde den neuen Kämmerer stellen und der müsse sich rechtfertigen. Die Sitzung kam, der Kämmerer machte Bla Bla Bla und verbot sich Nachfragen, verwies lustig gut gelaunt auf die kommende Sitzung des Finanzausschusses… und erwartungsgemäß kuscht die mutlose AfD-Fraktion schön brav. Eine peinliche Nummer jagt die nächste. Kommunalpolitisch wird dieser zahn- und mutlose blaue Papiertiger wohlverdient im Orkus verschwinden. Bis zur Kommunalwahl 2024 tragen die immerhin noch zu allgemeinen Belustigung bei. Man muss kein Hellseher sein um zu erahnen, dass, wenn auf dem jetzigen Gelände des Bosenheimer Schwimmbad die Stadtwerke oder GewoBau dort Wohnungen errichten (CDU & Grüne brauchen vom Steueresel bezahlen und unterhalten Wohnraum für ihre Messer-Gäste) das feine Früchtchen Behrendt fragt, wo man diese Wohnungen kaufen könne…
Am Ende hat der unfähige ewige, aber skrupellose, Kreisvorsitzenden wieder jemanden, dem er die Schuld für das politische Totalversagen in die Schuhe schieben kann.
Nur noch peinlich, diese Möchtegern Retter Deutschlands.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.