Kategorien
Deutschland Energie TopNews

Klimalügen

Die Klima-Story der sterbenden Kinder und Enkel

Ich will mal eine ganz einfache Frage stellen.

Eine, die sich mir aufdrängt, die ich aber noch nirgends gehört oder gelesen hatte.

Sozusagen den Onkel aller Fragen.

Ständig, jetzt zum Thema Lützerath aber ganz besonders, werden wir wieder bombardiert mit Emotional- und Moralbomben der Art, dass es doch darum geht, dass unsere Kinder und Enkelkinder noch leben, überleben können.

Manche der Klimaspinner brechen schon ihr Abitur ab, weil sie meinen, das lohne sich nicht mehr, sie würden die nächsten 10 Jahre nicht überleben.

Wenn sich die Durchschnittstemperatur der Erde um 2° erhöht, werden wir alle sterben, und das so schnell, das es sich nicht mal lohnt, Abitur zu machen.

Ich habe zwar keine Ahnung, wie Leute, die davon ausgehen, die nächsten 10 Jahre nicht zu überleben, glauben, noch an Enkel zu kommen. Und ich verstehe auch nicht, wie man sich um die Gesundheit seiner Kinder sorgen kann, sie dann aber zu solchen Krawallveranstaltungen mitschleppt:

Dieselben Leute, die vorgeben, zum Schutz ihrer Kinder zu agieren, verwenden sie da als menschliche Schutzschilde.

Aber ich will mal eine ganz andere Frage aufwerfen.

Schauen wir uns mal die Durchschnittstemperaturen und Lebenserwartungen von Deutschland und Italien an.

DeutschlandItalien
Durchschnittstemperatur8,50 °C13,45°C
Lebenserwartung Männer78,6 Jahre80,1 Jahre
Lebenserwartung Frauen83,4 Jahre84,7 Jahre

Hier nun also meine Frage:

Wenn wir hier in Deutschland von 2°C Klimaerwärmung elendiglich sterben sollen, sich Abi nicht mehr lohnt, unsere Kinder ihr Kindesalter nicht überleben und es unseren Enkeln noch dreckiger geht als unseren Kindern, warum werden die Menschen dann in Italien älter als in Deutschland, obwohl die Durchschnittstemperatur dort 5°C höher ist als in Deutschland?

3 Antworten auf „Klimalügen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert